Meine Schildkröten

Der erste Tag

...oder besser gesagt die erste Nacht, denn meine beiden Wasserschildkröten, beide Männchen, eine Gelbwange (Trachemys scripta scripta) und eine Rotwange (Trachemys scripta elegans), habe ich aus Dortmund von wasserschildkroete.de geholt. Dieser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht Fundtiere und ausgesetzte Tiere bei sich aufzunehmen und sie dann weiter zu vermitteln. Also, war es mittlerweile schon kurz vor Mitternacht, am 27. November 2002, als ich mit zwei Wasserschildkröten wieder zuhaue war. Ich holte eine Schildkröte nach der anderen aus der Transportbox und setze sie auf den Landteil in meinem 240 Liter Becken. Sofort waren beide Schildkröten im Wasser verschwunden und untersuchten ihr neues Heim.

Wasserpflanzen

Dann kam der Moment, in dem ich tatenlos zusehen musste, wie sich beide Schildkröten über meine Pflanzen im Becken hermachten. Innerhalb weniger Minuten schwammen alle Wasserpflanzen auf dem Wasser. Ich hatte innerhalb kürzester Zeit nicht eine einzige Pflanze mehr im Aquarium, da ich den letzten und unansehnlichen Rest dann selbst entfernte. Klar, ich muss ja zugeben, dass ich es auch eigentlich nicht anders erwartet hatte, denn schließlich liegt es in der Natur der Wasserschildkröten alles was grün ist, auf Fressbarkeit hin zu untersuchen. Da auch pflanzliche Nahrung auf dem "Speiseplan" von Schildkröten steht war mir klar, dass es so kommen musste. Da mein Aquarium vorher nur von Fischen bewohnt wurde, waren auch nur Pflanzen in dem Becken, die Schildkröten auf keinen Fall fressen würden. Jedoch störte es die Schildkröten nicht. Also hatte ich nun auch ein Aquarium ohne Wasserpflanzen wie fast alle andern Schildkrötenhalter auch.

Faszination Wasserschildkröten

Nachdem ich die Schildkröten über 90 Minuten lang beobachtet hatte, ging ich erst mal zu Bett. Jedoch konnte ich nicht wirklich einschlafen, da mich diese Tiere so faszinierten...